Nomination Kandidierende für die Grossratswahlen 2020

Die Grossratsliste der CVP Bezirk Laufenburg, von links nach rechts: Christian Fricker, Frick; Barbara Hürlimann, Sisseln; Petra Schmid, Herznach; Werner Müller, Wittnau; Daniele Mezzi, Laufenburg; Viktor Reimann, Wölflinswil; es fehlt: Christian Berger, Gipf-Oberfrick

Anlässlich der Jahresversammlung der CVP-Bezirk Laufenburg, wurden die sieben Kandidatinnen und Kandidaten für die Grossratswahlen vom 18. Okt. 2020 nominiert. Mit dem Listennamen „CVP Die Mitte“, will die Bezirkspartei den bei den letzten Wahlen verlorene Sitz zurückgewinnen.

Der Bezirkspräsident Martin Steinacher, begrüsste im Rehmann-Museum in Laufenburg, ein stattliche Anzahl Teilnehmer zur ordentlichen Jahresversammlung der CVP-Bezirkspartei. Als prominenter Gast nahm Landstatthalter und Finanzdirektor Markus Dieth an der Versammlung teil. Erster Höhepunkt der statutarischen Geschäfte, war die Wahl von Daniele Mezzi, zum neuen Bezirksparteipräsident. Er löst Martin Steinacher ab, der 7 Jahre das Präsidium inne hatte. Martin Steinacher engagierte sich 22 Jahre in der Politik. 16 Jahre als Gemeinderat, wovon 9 Jahre als Gemeindammann, von Gansingen. 9 Jahre war er Mitglied des Grossen Rats des Kantons Aargau. Aus beruflichen Gründen hat sich Martin Steinacher entschieden, kürzer zu treten. Er wird in der Parteileitung der CVP-Bezirksparte verbleiben. Der 27-jährige neue Präsident Daniele Mezzi aus Laufenburg, freut sich auf die neue Funktion. Erstes grosses Ziel ist ein erfolgreiches Abschneiden der Bezirkspartei bei den Grossratswahlen im Herbst.

Als weiterer Höhepunkt erfolgte die Nomination der zwei Grossrastkandidatinnen und fünf Grossratskandidaten. Sie werden für die „CVP Die Mitte“ in den Wahlkampf steigen. Grossrat Werner Müller aus Wittnau führt die Liste als bisheriger an. Danach folgt der neue Bezirksparteipräsident, Daniele Mezzi aus Laufenburg. Weiter auf der Liste sind: Christian Fricker, Frick; Barbara Hürlimann, Sisseln; Christian Berger, Gipf-Oberfrick; Petra Schmid, Herznach; Vikor Reimann, Wölflinswil. Mit diesen sieben Kandidierenden, ist die CVP Bezirk Laufenburg für die Wahlen im Herbst hervorragen aufgestellt. Die Kandidatinnen und Kandidaten sind im Alter zwischen 25 und 65 Jahren, sie vertreten durch dieses Altersspektrum einen breiten Generationenbereich. Die Ausgangslage ist ausgezeichnet, den vor vier Jahren verloren gegangene Grossratssitz zurückzugewinnen. Die Kandidierenden wollen sich für regionale Anliegen einsetzen. Für die Vermarktung von regionalen Produkten, guten Ausbildungsmöglichkeiten für die Jugendlichen, mit attraktiven Lehrstellen und mit einer neuen Kantonsschule im Fricktal. Als Grenzregion sind wir auf gute Beziehungen zum nahen Ausland angewiesen. Diese dürfen nicht aufs Spiel gesetzt werden, auch dafür werden sich Kandidierenden einsetzen. Mit weiteren spanenden Themen, gehen die Kandidierenden mit grosser Motivation in den Wahlkampf.

Für die Bezirkswahlen, welche am 27. Sept. 2020 stattfinden, kandidieren folgende Personen für die CVP: Bezirksschulrat: Alexandra Kölz, Gipf-Oberfrick (bisher): Bezirksrichter: Emil Schmid, Frick (bisher); Stephanie Haberthür, Frick (neu)

In einem interessanten Referat mit dem Titel „Covid-19 und die Auswirkungen auf den Kanton Aargau“ griff Landstadthalter Markus Dieth ein aktuelles Thema auf. Zusammengefasst kann festgehalten werden, die Auswirkungen sind noch nicht absehbar. Der Aargau ist aber bereit, die Krise zu bewältigen. Die Corona-Pandemie wird analysiert und es werden Lehren und Konsequenzen daraus gezogen. Die aktuelle Situation wird weiterhin aktiv verfolgt  (z.B. durch konsequentes Contact-Tracing). Bei allfälliger Eskalation werden Sonderstrukturen für das Krisenmanagement wieder hochgefahren. Der Regierungsrat appelliert an Bevölkerung, nach wie vor die geltenden Schutzmassnahmen zu befolgen, um die Rückkehr zur Normalität nicht zu gefährden.

Kategorie: Allgemein | Kommentar schreiben

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.