Sicherheit

Sicherheit im Alltag bedeutet Lebensqualität. Sicherheit dient dem Individuum, der Familie, dem Quartier, der Gemeinde, dem Kanton und dem Wirtschaftsstandort Schweiz. Die CVP erachtet die Milizarmee als das bestmögliche Sicherheitsinstrument für die Schweiz. Neue, globale Bedrohungsszenarien erfordern jedoch neue Lösungsstrategien. Dazu gehört auch die Teilnahme der Schweiz in internationalen Organisationen wie der UNO oder der OSZE.

Dank der CVP

  • wird die Schweizer Armee gestützt. Sie soll ihre wichtigen Aufgaben weiterhin wahrnehmen können und für aktuelle Gefahrenlagen gerüstet sein. Deshalb hat die CVP jeden Vorstoss, welcher gegen die Armee war, bekämpft.
  • ist die Schweiz erfolgreich im Ausland bei friedenserhaltenden und humanitären Einsätzen engagiert (Armee XXI). Von solchen Einsätzen profitiert auch die Sicherheit in der Schweiz, deshalb wurden sie von der CVP unterstützt.
  • profitiert die Schweizer Polizei von in Europa gesammelten Daten zur Kriminalitätsbekämpfung (Schengener Informationssystem). Die CVP hat de Unterzeichnung des Schengen Abkommens (Schengener Informationssystem) befürwortet.
  • ist die Schweiz ein aktives Mitglied in internationalen Organisationen.

In Zukunft will die CVP

  • die Neutralität der Schweiz wahren.
  • die Milizarmee zeitgemäss und bedrohungsgerecht reformieren und die Angriffe auf die Armee von Links und Rechts abwehren.
  • alternative Wehrmodelle wie Modelle mit Durchdienern, Teilzeitsoldaten oder Profis je nach Auftrag und Bedarf prüfen.
  • verstärkt sichtbare Polizeipräsenz.
  • Cyberkriminalität bekämpfen.
  • Jugendkriminalität weiterhin bekämpfen und Hooliganismus eindämmen.
  • vermehrt in internationalen Kooperationen mitarbeiten.

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.